Kurz und knapp: Wissenswertes über Grundschule in der Au

Großer Elternbrief

Bitte bewahren Sie diesen „Großen Elternbrief“ auf, damit er Ihnen während des ganzen Schuljahres als „Nachschlagewerk“ dienen kann.

 

 

 

 
 

 


17. September 2017

 

 

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

 

inzwischen hat uns der Schulalltag wieder und auch der Ganztagsbetrieb läuft in der Regel wie vorgesehen.

 

Das Methodentraining bleibt weiterhin ein Arbeitsschwerpunkt an unserer Schule. Dafür finden nach den Sommerferien, den Herbstferien sowie nach den Weihnachtsferien sog. Trainingstage statt, an denen Methoden-Kommunikations- und Teamkompetenzen mit den Kindern eingeübt werden.  Das im vorletzten Schuljahr begonnene Projekt „Ich-Du-Wir“ wird fortgeführt. Auch die Leseförderung wird weiterhin einen Schwerpunkt unserer Arbeit bilden. So ist die Schule seit einigen Jahren bei „Antolin“ angemeldet. Über den Online-Zugang können die Schülerinnen und Schüler Fragen zu Texten und Büchern beantworten, die sie gelesen haben. Natürlich freuen wir uns auch in Zukunft über Eltern und Großeltern, die uns als Leseeltern unterstützen möchten. Bitte sprechen Sie die jeweilige Klassenleitung an, wenn Sie Interesse an dieser Tätigkeit haben!

 

 

Personelles

 

Zu Beginn des neuen Schuljahres hat es einige personelle Veränderungen gegeben. Frau Rössel hat die Schule verlassen und unterrichtet nun an einer Schule im Raum Trier-Saarburg. Unsere ehemalige Lehramtsanwärterin Frau Rohrmann hat mit Erfolg ihr 2. Staatsexamen abgelegt und nun die Klassenleitung der 3b übernommen. Neu an unserer Schule ist Frau Schmahl, die als Klassenleiterin die Klasse 4b betreut. Ihren Dienst als Lehramtsanwärterin hat Frau Schmidt angetreten. Sie ist in den Klassen 2b und 3a eingesetzt. Neben den in der Übersicht genannten Klassenleiter/innen unterrichten in diesem Schuljahr als Fachlehrerinnen Frau Hinze, Frau Weiler, Frau Lehmann und Frau Forneck. Frau Rams ist als Sprachförderkraft eingestellt. Förderstunden von der Albert-Schweitzer-Schule in Asbach stehen uns leider nicht mehr zur Verfügung.

 

Neben den Namen der Klassenleitungen finden Sie auch die Namen der jeweils gewählten Elternvertreterinnen und Elternvertreter in der folgenden Übersicht.

 

 

 

Schülerzahl

Klassenleiter/in

Klassenelternsprecher/in

Vertreter/in

1a

 

21 Kinder

Herr Müller-Glimm

Noch nicht gewählt

1 b

 

21 Kinder

Frau Humberg

Frau Christ

Heike Langer

2 a

 

 17 Kinder

 

Frau Vorbeck-Taylor

Sandra Hinrichsen

Larissa Schatz

2 b

 

 19 Kinder

Frau Kötting

Marion Kröll

Yvonne Orlik

2 c

 

 18 Kinder

Herr Niederer

Anja Döbell

Bettina Heßeler

3 a

 19 Kinder

Frau Weyand

Daniela Dietz

Jessica Bock

3 b

 20 Kinder

Frau Rohrmann

Martina Weißenfels

Robert Leko

3 c

21 Kinder

Frau Krautscheid

Jacqueline Dratschmidt

Rüth

4 a

 24 Kinder

Frau Hager

 

Rebecca Mittendorf-Junior

Sandra Prassel

 4b

 23 Kinder

Frau Schmahl

Anke Klatte

Frank Roth

 

Als Anhang finden Sie eine Liste der Sprechstundenzeiten aller Lehrkräfte. Nach vorheriger Anmeldung stehen die Lehrkräfte Ihnen zu den angegebenen Zeiten für ein Gespräch zur Verfügung.

 

Allen Kindern, den Kolleginnen und Kollegen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Ganztag wünschen wir viel Freude und Erfolg im neuen Schuljahr!

 

 

Erreichbarkeit der Schule

Das Sekretariat ist in der Regel täglich von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr mit Frau Krautscheid besetzt. Bitte nutzen Sie für Ihre Anrufe möglichst diese Zeit. Außerhalb der Öffnungszeiten ist der Anrufbeantworter eingeschaltet. Dieser wird vor Schulschluss abgehört.

Der Hausmeister, Herr Kallscheid, ist in der Regel von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr in der Schule anwesend.

Während der Frühstückszeit können die Kinder bei ihm Säfte, Mineralwasser und Müsliriegel erwerben.

 

 

Elterninformation

In der Aula (neben dem Eingang zum EDV-Raum, Nr. 10) finden Sie ein Schwarzes Brett, an dem ausschließlich Informationen für Eltern veröffentlicht werden. Informationen zur Ganztagsschule finden Sie gleich daneben. Broschüren, die Sie interessieren könnten (z. B. von Logopäden, Lerntherapeuten etc.) finden Sie im Ständer gegenüber dem Eingang zum Verwaltungstrakt.

 

 

Entschuldigungen/Beurlaubungen

Alle Schulversäumnisse sind der Schule mitzuteilen. Gemäß § 22 der Grundschulordnung des Landes Rheinland-Pfalz ist die Schule vor Unterrichtsbeginn zu informieren. Das Sekretariat ist in der Regel ab 8 Uhr besetzt. Sie können aber auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder eine E-Mail schreiben (krautscheid.grundschule-neustadt@web.de). Spätestens am dritten Fehltag ist eine begründete schriftliche Entschuldigung vorzulegen. Für absehbare Versäumnisse muss ihr Kind im Vorfeld beurlaubt werden. Dies ist jedoch nur aus wichtigem Grund möglich (z. B. Arztbesuche, die nicht in der unterrichtsfreien Zeit durchgeführt werden können, Kuren). Zuständig für die Beurlaubung bis zu drei Tagen sind die Klassenleitungen, darüber hinausgehend die Schulleitung. Diese Regelungen gelten auch für die Ganztagsschule.

 

§ 23 der Schulordnung für die Grundschulen sagt aus, dass eine Beurlaubung unmittelbar vor oder nach den Ferien nicht ausgesprochen werden soll. Bei frühzeitiger Planung sollte es normalerweise möglich sein, den Urlaub so zu buchen, dass Ihre Kinder der Schulpflicht nachkommen können. Deshalb teilen wir Ihnen die Ferientermine auch schon für die kommenden Schuljahre mit. Bitte beachten Sie  dies bei der Urlaubsplanung.

 

Längerfristige Ferientermine können Sie auch auf der Homepage des Ministeriums für Bildung unter www.bm.rlp.de/de/service/ferientermine abrufen. Eine Übersicht über die Ferienregelungen der anderen Bundesländer findet sich auf den Internet-Seiten der Kultusministerkonferenz: www.kmk.org/service/ferien.html.

 

Ferientermine/bewegliche Ferientage

Schuljahr

Herbstferien

Weihnachtsferien

Winterferien

Osterferien

Sommerferien

2017/2018

02.10.2017

bis

13.10.2017

 

22.12.2017

bis

09.01.2018

 

----------------

26.03.2018

bis

06.04.2018

25.06.2018

bis

03.08.2018

2018/2019

01.10.2018

bis

12.12.2018

20.12.2018

bis

04.01.2019

25.02.2019

bis

01.03.2019

23.04.2019

bis

30.04.2019

01.07.2019

bis

09.08.2019

2019/2020

30.09.210

bis

11.10.2019

23.12.2019

bis

06.01.2020

17.02.2020

bis

21.02.2020

09.04.2020

bis

17.04.2020

06.07.2020

bis

14.08.2020

 

(Quelle: www.bm.rlp.de/service/ferientermine) Genannt sind jeweils der erste und letzte Ferientag.

 

Mit der Einführung der neuen Ferienordnung zum neuen Schuljahr verfügt jede Schule in RLP über sechs bewegliche Ferientage. Sie wurden in Absprache mit den umliegenden Schulen wie folgt festgelegt:

 

·         30.10.2017                   Montag vor den Feiertagen Reformationstag/Allerheiligen

·         12./13.02.2018             Karneval

·         30.04.2018                   Montag vor dem Maifeiertag

  • 11.05.2018                   Freitag nach Christi Himmelfahrt
  • 01.06.2018                   Freitag nach Fronleichnam

 

Auch der Freitag vor Karneval, der 08.02.2018, ist unterrichtsfrei. Diesen Tag werden wir in Absprache mit der Realschule Plus und dem Gymnasium am Samstag, dem 18.11.2017, vorarbeiten.

 

Unterrichtsschluss am jeweils letzten Schultag vor den Ferien sowie an den Tagen der Zeugnisausgabe ist aus fahrplantechnischen Gründen für alle Schülerinnen und Schüler bereits um 10.40 Uhr. An diesen Tagen findet keine Ganztagsschule statt, die Betreuende Grundschule steht wie gewohnt zur Verfügung. Bitte informieren Sie die Klassenleitung, wenn Sie eine Betreuung bis 16 bzw. bis 17 Uhr benötigen. Wir werden diese nach Bedarf einrichten!

 

 

Schulveranstaltungen, weitere Termine

Im Verlauf des Schuljahres führen wir verschiedene Schulveranstaltungen durch, die das Schulleben etwas „auflockern“, zusätzlich aber auch immer einen pädagogischen Wert haben. So werden u. a. die Ziele, die wir mit dem von uns erarbeiteten Qualitätsprogramm zum Besten Ihrer Kinder erreichen wollen, unterstützt.

 

Bei einigen Veranstaltungen können Kosten für die Eltern anfallen. Wir werden den Kostenrahmen aber immer im Blick behalten. Einige Veranstaltungen werden über unseren Schuletat oder von anderen Stellen bezuschusst. Familien, die Sozialleistungen erhalten, können uns dies mitteilen. In diesen Fällen haben wir die Möglichkeit, die Kostenübernahme durch das sog. Bildungs- und Teilhabepaket zu beantragen.

 

Folgende Termine stehen bereits fest:

 

Ø  Theater 3./4. Klassen: Junges Theater Bonn, Donnerstag, 09.11.17, 10.00 Uhr, Rico, Oscar und die Tieferschatten 

Der Eintrittspreis für das Junge Theater Bonn beträgt pro Kind 6 €, die Kosten für die Busfahrt übernimmt die Schule.

 

Ø  Theater 1./2. Klassen: Junges Theater Bonn, Montag, 13.11.17, 10.00 Uhr, Das Sams

Der Eintrittspreis für das Junge Theater Bonn beträgt pro Kind 6 €, die Kosten für die Busfahrt übernimmt die Schule.

 

Ø  Samstag, 18.11.17  Unterricht à dafür „Fastnachtfreitag“  frei

Die Regelung erfolgt in Absprache mit dem Schulzentrum Neustadt. An diesem Samstag sollten

die Schulbusse wie gewohnt fahren.

 

Ø  Tage des Lesens: 14. bis 17. November 2017

Besondere Aktionen sollen die Kinder an diesen Tagen für das Lesen begeistern.

 

Ø  Mittwoch, 22.11.17, Zahnärztliche Untersuchung der Kinder der 1. Kl. nach § 64 Schulgesetz

durch Dr. Koch

 

Ø  November/Dezember: Schulinterner Lesewettbewerb der Klassen 2 – 4

Jahrgangssieger werden im Rahmen der Schulweihnachtsfeier (voraussichtlich am 21.12.17) geehrt.

 

Ø  Freitag, 19.01.2018, Gespräche über Lern,- Arbeits- und Sozialverhalten (Klassenstufen 2 bis 4),

Elterngespräche Klassenstufe 1

 

Ø  26.01.2018: Ausgabe der Halbjahreszeugnisse für die 3. und 4. Klassen, Unterrichtsschluss für alle Klassen: 10.40 Uhr.

 

Ø  Februar 2018, Anmeldung der „Kann-Kinder“

 

Ø  07.02.2018: Weiberdonnerstag – Karnevalsfeier

 Freitag, 08.02.2018: unterrichtsfrei

 

Ø  Vergleichsarbeiten VERA im 3. Schuljahr: 17.04.18 (Mathematik), 19.04.18 (Deutsch)

Ø   

Ø  Bundesjugendspiele Leichtathletik voraussichtlich am 11. Juni 2018

 

Ø  Freitag, 22.06.2018: Letzter Schultag, Ausgabe der Jahreszeugnisse, Unterrichtsschluss für alle Klassen: 10.40 Uhr

 

Zu allen Terminen und Veranstaltungen erhalten Sie rechtzeitig weitere Informationen.

 

 

Ganztagsschule / Betreuende Grundschule

Seit Sommer 2011 ist die Grundschule Neustadt Ganztagsschule. Durch Wegzug können immer mal wieder Ganztagesplätze frei werden. Wenn Sie Ihr Kind jetzt noch anmelden, setzen wir es auf die Warteliste. Anmeldeschluss für das Schuljahr 2018/2019 ist der 15. März 2018.  Besucht Ihr Kind die Ganztagsschule bereits, ist es automatisch auch für das kommende Schuljahr angemeldet. Anmeldeformulare und Informationsmaterial über die Ganztagsschule erhalten Sie im Sekretariat.

 

Im Erweiterungsbau stehen den Ganztagskindern neben der Mensa zwei Spielräume und ein Ruheraum zur Verfügung. Außerdem wurden im Neubau ein Musik- und ein Werkraum eingerichtet. Alle Räume werden auch im Rahmen des Vormittagsunterrichts genutzt.

 

Neben der Ganztagsschule ist die Grundschule Neustadt weiterhin Betreuende Grundschule. Betreut werden können die  Kinder vor Unterrichtsbeginn ab 7 Uhr  sowie von 12.15 Uhr bis 14 Uhr, im Anschluss an die Ganztagsschule von 16 bis 17 Uhr sowie freitags von 12.15 Uhr bis 17 Uhr.  Derzeit beträgt der monatliche Elternbeitrag 50 €.  Anmeldeformulare für die Betreuende Grundschule erhalten Sie über den Schulträger, die Verbandsgemeindeverwaltung in Asbach. Im Rahmen der Betreuenden Grundschule wird regelmäßig auch eine Ferienbetreuung angeboten. Den Bedarf fragt der Schulträger rechtzeitig

 

vor den Ferien über die Schule ab. Bitte beachten Sie auch die Hinweise im Mitteilungsblatt der VG Asbach.

 

 

Bustransport / Öffnung des Schulgebäudes

Die Kinder aus Funkenhausen und Grube Ferdinand werden vor Unterrichtsbeginn mit einem kleinen Bus abgeholt. Dieser Bus ist bereits gegen 7.30 Uhr in Neustadt. Zukünftig ist die Schule daher ab 7.30 Uhr für alle Buskinder geöffnet. Für Kinder, die für die Betreuung angemeldet sind, sind die Türen ab 7 Uhr geöffnet. Für Kinder, die zu Fuß zur Schule kommen oder von ihren Eltern gebracht werden, öffnen wir die Türen erst um 7.55 Uhr.

Wenn es zu Problemen beim Bustransport, an Haltestellen und/oder mit Busfahrerinnen bzw. Busfahrern kommt, haben Sie die Möglichkeit, sich über folgende Mailadresse direkt an den Verkehrsverbund RMV zu wenden: montabaur@rhein-westerwald-bus.de. DB Regio Bus bietet inzwischen die App „Wohin-Du-Willst“ an, mit der Sie sich über Busausfälle, Verspätungen, Sperrungen etc. informieren können. Genauere Auskünfte erhalten Sie über das Schulsekretariat bzw. am Elterninfobrett.

 

 

Sportunterricht

Für die 3. Klassenstufe bieten wir auch in diesem Schuljahr wieder Schwimmunterricht an (immer mittwochs). Die Kinder fahren um 11.15 Uhr mit dem Bus nach Asbach und sind um 13.15 Uhr wieder zurück.

Gemäß einer Empfehlung des Ministeriums für Bildung müssen Schmuckstücke und Uhren für die Dauer des Sport- und Schwimmunterrichts abgelegt werden, da sie zu einer Gefährdung sowohl der eigenen Person als auch der Mitschüler führen können. Kleinere Schmuckstücke, die nicht abgelegt werden können (z. B. Ohrstecker, Piercings), müssen mit Heftpflaster o. ä. abgeklebt werden. Dies gilt auch für Sportveranstaltungen im Rahmen der Ganztagsschule.

 

 

Verschiedenes

Auch in diesem Jahr nimmt unsere Schule wieder am EU-Schulobstprogramm teil. Einmal wöchentlich, in diesem Schuljahr am Dienstag, wird die Schule mit Obst beliefert, von dem alle Kinder eine Portion erhalten.

 

Wir versuchen Unterrichtsausfall soweit wie möglich zu vermeiden. Falls die Klasse Ihres Kindes trotzdem einmal frei haben sollte, kann Ihr Kind natürlich zur Schule kommen, wenn Sie keine Betreuungsmöglichkeit haben. In diesem Fall nimmt es am Unterricht einer anderen Klasse teil.

 

Allen Elternbriefen ist ein Rückmeldeabschnitt beigefügt. Bitte geben Sie diesen umgehend an die Schule zurück.

 

Bitte informieren Sie im Interesse der Sicherheit Ihres Kindes die Klassenleitung schriftlich, wenn Ihr Kind mit einer anderen Person als üblich nach Hause fährt oder geht oder sich die Abholzeit ändert. Immer wieder kommt es auch vor, dass Kinder der Busaufsicht mitteilen, sie würden von den Eltern abgeholt und steigen dann nicht in den Bus. Wenn Sie planen, Ihr Kind an der Schule abzuholen, notieren Sie dies unbedingt im Hausaufgabenheft. Fehlt eine solche Notiz, schicken wir das Kind mit dem Bus nach Hause. Auch Adressänderungen, Änderungen der Telefonnummer und/oder Handynummer sollten Sie uns umgehend mitteilen, damit wir Sie im Notfall erreichen können.

 

 

-------------------------Bitte hier abtrennen und umgehend an die Schule zurückgeben. --------------------

 

 

Name: ____________________________________________________________

 

 

Den „Großen Elternbrief“ vom 17.09.2017 habe/n ich/wir  zur Kenntnis genommen.

 

 

 

Datum, Unterschrift: _____________________________________________

 

Kaum hat das Schuljahr begonnen, wächst auch der Berg an Fundsachen wieder. Wenn Sie ein Kleidungsstück oder einen Sportbeutel vermissen, bitten Sie Ihr Kind, sich die Fundsachen anzuschauen oder schauen Sie selbst einmal bei uns vorbei. Die Fundsachen finden Sie in der Holztruhe im Eingangsbereich oder an den Garderobenhaken am Ende der Aula (Ausgang zur Kapelle).

 

Obwohl wir immer wieder auf die Problematik hinweisen und auch das Ordnungsamt mehrfach im Einsatz war, beobachten wir häufig, dass durch Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen oder abholen, unübersichtliche und gefährliche Verkehrssituationen entstehen. Aus Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer, vor allem aber im Hinblick auf die Sicherheit Ihrer Kinder, bitten wir Sie, die vorgeschriebenen Parkplätze zu nutzen. Auch auf dem Lehrerparkplatz hinter der Schule kommt es  immer wieder zu „Engpässen“ bei der Zu – und Abfahrt. Dieser Parkplatz dient zudem den Fahrzeugen der Ortsgemeinde als Zufahrt. Da es auch hier zu gefährlichen Situationen für die Kinder kommen kann, bitten wir Sie eindringlich, den großen Parkplatz vor dem Sportplatz zu nutzen.

 

Hinter der Tür zum Kopierraum befindet sich eine Sammelbox für Tinten- und Tonerkartuschen aus Druckern, Kopierern und Faxgeräten sowie für gebrauchte Handys (diese bitte zum Schutz in eine Folientüte packen). Die gesammelten Teile werden recycelt. Die Schule erhält für die Rückgabe Punkte gutgeschrieben, die dann z. B. gegen Bücher, Computer etc. eingelöst werden können. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns bei dieser Aktion unterstützen könnten. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

 

Und wie in jedem Schuljahr kommen wir auch in diesem Elternbrief zu einem leidigen Thema, das in jedem Schuljahr mehrmals aktuell wird, insbesondere zu Beginn: Kopfläuse. Auch in gepflegtem Haar können sie sich einnisten. Es ist „keine Schande, Läuse zu bekommen, wohl aber, sie zu behalten“, wie das Gesundheitsamt Neuwied in seiner Elterninformation schreibt. Sollte Ihr Kind befallen sein, so suchen Sie bitte gleich einen Arzt auf, der Ihnen ein entsprechendes Präparat verordnen wird. Außerdem sind die Eltern verpflichtet, die Schule über den Kopflausbefall zu informieren. Gemäß § 34 des Infektionsschutzgesetzes dürfen Personen mit Kopflausbefall die Schule erst dann wieder betreten, wenn der Kopf frei von Läusen und Nissen ist. Bitte schicken Sie Ihr Kind keinesfalls vorher in die Schule, da sich die Kopfläuse ansonsten immer weiter ausbreiten können.

 

 

Ihnen und Ihren Kindern wünschen wir weiterhin ein erfolgreiches Schuljahr sowie viel Freude und Erfolg in der Grundschule in der Au!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

J. Forneck                                                                              H. Weyand

Rektorin                                                                                                               Konrektorin