Formulare für die Anmeldung zur Ganztagsschule finden Sie am Ende der Seiten Schulleitung oder Ganztagsschule.


                Ebenso finden Sie dort den

Antrag auf Ermäßigung des Elternanteils an den Kosten des Mittagessens in der Ganztagsschule/Betreuende Grundschule im Rahmen der Sozialfonds-Regelung Schuljahr: 2023/2024

Diesen finden Sie auch direkt bei der Verbandsgemeinde Asbach unter folgendem Link:

https://www.vg-asbach.de/bildung-soziales/bildungseinrichtungen/ganztagsschulen/antragsformular-sozialfonds-schuljahr-2023-24.pdf?cid=va1

 

 

Aktuelles

 

 

Neustädter Grundschüler auf großer Theaterbühne

 

Die Grundschule in der Au machte sich in der letzten Aprilwoche auf den Weg ins Lummerland. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern und dem Team des Kölner Spielecircus erprobten die 270 Kinder verschiedene Szenen aus dem Stück „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ von Michael Ende. Nach einem Schnuppertag ordneten sich die Kinder einer gewünschten Szene zu und bereiteten diese für den Aufführungstag vor. Gemeinsam mit unterstützenden Eltern und den Lehrerinnen und Lehrern der Schule wurden die Szenen eingeübt. Die Kinder nahmen verschiedene Rollen ein und konnten sich künstlerisch ausleben. Unter den Rollen gab es feurige Drachen, Leibwächter, Herr Turtur der Scheinriese und beispielsweise auch die Hauptfiguren Emma, Jim und Lukas, die sich gemeinsam auf Abenteuerreise machten, um Prinzessin Lisi zu retten.

Am Freitag vor der Aufführung waren alle Kinder der örtlichen Kindergärten herzlich zur Generalprobe eingeladen. Samstags besuchten zahlreiche Eltern und Verwandte eine der drei  Hauptaufführungen in der Wiedparkhalle. Die Aufführung und das gesamte Projekt war ein voller Erfolg. Für das leibliche Wohl bot der Schulelternbeirat den Besuchern kühle Getränke, Kaffee und Kuchen sowie Würstchen an.

Im Namen der Schule möchten wir uns noch einmal bei dem Team des Kölner Spielecircus, den helfenden Eltern, allen Besuchern und dem Schulelternbeirat bedanken.



Mai 2024           Spielehäuser auf dem Schulhof

Am Ende des letzten Schuljahres herrschte in den Spielehäusern unserer Schule ein ziemliches Durcheinander und einige Geräte waren kaputt.
 

Deshalb nahm sich eine Projektgruppe der 4. Klassen im letzten Schulhalbjahr vor, das Spielehäuschen auf dem großen Schulhof aufzuräumen und so zu gestalten, dass zukünftig jedes Kind erkennen kann, wohin welches Spielzeug wieder einzuräumen ist, damit es anschließend für die/den nächste/n auch wiedergefunden werden kann.
Die Betreuung übernahm Uta Teller im Rahmen eines Projektes während Ihres Berufspraktikums.

Die Kinder der Projektgruppe haben zunächst defektes Spielzeug aussortiert, die Spielzeugablage neu geordnet, dazu auch Ablagekisten gebaut und gestaltet sowie Schilder an den Ablageorten angebracht.
Im Einzelfall konnte auch Ersatz für das defekte Spielzeug beschafft werden. Inzwischen kann das Spielehäuschen mit seinem neuen Ordnungssystem während der Betreuung im Ganztag genutzt werden.

Um das neue Ordnungssystem noch nachhaltiger zu gestalten, werden derzeit Ausleihkärtchen für die Schüler und Schülerinnen aller Klassen erstellt. Damit wird jede Schülerin oder jeder Schüler angehalten, ausgeliehenes Spielzeug tatsächlich auch wieder zurückzubringen und richtig einzuräumen.
Auf diese Weise wird sich hoffentlich der Aufwand für das Aufräumen zukünftig minimieren lassen.

 

 

 

November 2023         Digitalpakt Schule

Schon seit Jahren engagieren wir uns für die Digitalisierung unserer Schule und ihre gute technische Ausstattung sowie darum, dass möglichst viele Kinder mit Tablets arbeiten können. Wir sind Teil des DigitalPaktes Schule.

 

 

Juli 2023 Bundesjugendspiele

Am 30. Juni hatten wir unsere Bundesjugendspiele. Anfangs tröpfelte es noch ein wenig, aber dann wurde das Wetter immer besser. Die Wettkämpfe fanden in den 4 Disziplinen Langstreckenlauf, 50-m-Lauf, Weitspringen und Ballweitwurf statt.

Außerdem waren immer noch Spiele mit eingestreut, in der wir Aufgaben mit unseren Klassengemeinschaften lösen mussten.
Alle Kinder haben sich wieder prima angestrengt und gute Ergebnisse erreicht. Die besten wurden im Juli vor der ganzen Schulgemeinschaft geehrt.
Wir danken den Eltern, dass sie uns als HelferInnen an den Stationen so toll unterstützt haben.

 

  Schulbuchlisten

Liebe Eltern,

anbei haben wir für Sie die Schulbuchlisten für das Schuljahr 2024/25 aufgelistet.
Wir wünschen Ihnen schöne und erholsame Ferien.

 

Schulbuchliste (1).pdf
PDF-Dokument [558.6 KB]
Schulbuchliste (4).pdf
PDF-Dokument [158.3 KB]
Schulbuchliste (5).pdf
PDF-Dokument [159.4 KB]
Schulbuchliste Grundwissen.pdf
PDF-Dokument [160.7 KB]

 

 

         Nummer gegen Kummer

 

                                Liebe Kinder,

aufmerksam machen möchten wir euch auf die
 

Nummer gegen Kummer : 116111
 

Das ist die Nummer des Kinder- und Jugendtelefons.
Dort könnt ihr anonym anrufen,
wenn ihr Sorgen habt.
Das geht anonym, das heißt: Ihr müsst euren Namen nicht sagen, nur, wenn ihr wollt.
 

Anrufe sind kostenlos, sowohl vom Festnetz als auch vom Handy aus. Die Nummer könnt ihr erreichen:

montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr. Dann sprechen Erwachsene mit euch.
Oder samstags von 14 bis 20 Uhr. Dann sind es Jugendliche, die euch beraten.

Ihr könnt euch auch online an diese Stellen wenden. Hier ist der Link:
https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendberatung/kinder-und-jugendtelefon/

 

Liebe Eltern,

auch Sie möchten wir aufmerksam machen auf die

Nummer
gegen Kummer : 0800 111055

    Dies ist die Nummer des Elterntelefons.
 

Auch Sie können sich hier anonym, vertraulich und kostenlos hinwenden. Die Beratung übernehmen speziell ausgebildete Beratende, die wissen, vor welchen Herausforderungen Eltern stehen. Sie kommen aus ganz unterschiedlichen Bereichen, sind noch jung oder schon älter, manche sind vielleicht noch im Studium, andere bereits in Rente.

Alle Beratenden sind ehrenamtlich tätig. Sie hören zu und nehmen jedes Ihrer Probleme ernst. Gemeinsam suchen sie mit Ihnen nach Lösungen für Ihre persönliche Situation und beraten Sie.
                      Hier ist der Link für die Elternseite. Sie kommen dabei zuerst auch auf die Seite des Kindertelefons. Dort klicken Sie den Reiter "Beratung für Eltern" an und kommen an die gewünschte Stelle.

https://www.nummergegenkummer.de/elternberatung/elterntelefon/

 

 

Februar 2023

Karneval in der Grundschule

Endlich konnten wir in diesem Jahr zum 1.Mal seit 2019 am "Wieverfastelovend" in unserer Grundschule wieder Karneval feiern.
Wegen der Coronazeit war noch nicht so viel möglich wie früher, aber wir konnten uns frei bewegen, spielen und singen. Masken haben wir nur noch zum Verkleiden getragen.
Zuerst haben alle Kinden in ihren Klassen gefeiert. Dann kamen als erster Höhepunkt Mitglieder des Karnevalsvereins Fernthal zu uns. Mit ihnen machten wir eine Polonaise durch die Schule und anschließend gab es Kamelle.
Nach einer Spielpause ging es dann weiter mit unserer gemeinsamen Feier in der Aula. Nele und Lia aus der 4d führten nun durch das Programm.         
Die Kinder der Klasse 2B tanzten zu dem Lied "Wenn der Elefant in die Disko geht", beim Spiel "Klein gegen Groß" mussten sich unsere männlichen Lehrer mit einer Kindergruppe im Lieder raten, Schuhschlangen bilden und Hindernislauf messen,
wobei sie natürlich haushoch verloren.
Dann besuchte uns die Kinderprinzessin Georgina I. vom Sonnenland mit ihren Adjutanten und einer Tanzgruppe.
Auch von ihr bekamen wir zum Abschied nochmal viele Kamelle.
Den Abschluss unserer gemeinsamen Feier bildeten der Makarena-Tanz der 3C und ein toller "Uhu"-Tanz der Klasse 1C. Danach feierten alle Kinder wieder weiter in ihren Klassen.

……………und es war so ein schöner Tag.

 

November 2022

St. Martin in der Grundschule in Neustadt/Wied

Auch in diesem Jahr konnten sich alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule in der Au über einen Weckmann freuen. Mit finanzieller Unterstützung der Ortsgemeinde Neustadt hatte der Schulelternbeirat die leckeren süßen Weckmänner besorgt und am St.-Martins-Tag in der Grundschule verteilt. Die Schulgemeinschaft bedankt sich herzlich für diese tolle Geste.

 

 

November 2022

Ganz schön helle!!                                               

Neustädter Grundschulkinder erhalten Sicherheitswesten
Besonders in der dunklen Jahreszeit ist es ganz wichtig, Fußgänger frühzeitig und deutlich im Straßenverkehr zu erkennen. Gerade die kleinen Schülerinnen und Schüler können leicht übersehen werden. Damit sie von anderen Verkehrsteilnehmern besser und früher wahrgenommen werden können, brauchen sie auf ihrem Schulweg und auch in der Freizeit helle und leuchtende Kleidung. Ein gutes Hilfsmittel sind hier Warnwesten mit reflektierenden Streifen. In diesem Jahr wurden die Westen von der Kreisverkehrswacht zur Verfügung gestellt und von der Polizeidienststelle Straßenhaus verteilt.  Mit dem Tragen dieser Westen ist es gewährleistet, dass auch die jüngsten Verkehrsteilnehmer deutlich im Straßenverkehr zu erkennen sind. Nun können auch die Kinder der Grundschule in der Au in Neustadt/Wied mit Stolz ihre leuchtend auffälligen Westen tragen.

 

 

Schulbuchlisten für das Schuljahr 2022/23

Liebe Eltern,

im Folgenden haben wir Ihnen die Schulbuchlisten für die verschiedenen Klassenstufen für das neue Schuljahr eingestellt. Gerne können Sie sie als Download auf Ihre Rechner herunterladen.

Schulbuchliste 1. Klasse.pdf
PDF-Dokument [155.1 KB]
Schulbuchliste 2. Klasse.pdf
PDF-Dokument [156.0 KB]
Schulbuchliste 3. Klasse.pdf
PDF-Dokument [160.4 KB]
Schulbuchliste 4. Klasse.pdf
PDF-Dokument [157.4 KB]

 

 

Juni 2022
 

Bundesjugendspiele

Im Juni hatten wir zum ersten Mal seit 2 Jahren wieder Bundesjugendspiele.

Nach der Begrüßung und einem lustigen Song zum Aufwärmen ging es los.

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich in vier Disziplinen miteinander messen: 50m-Lauf, Weitsprung, Ballweitwurf und 800m- bzw. 1000m-Lauf.

Hinzu kamen kooperative Wettbewerbe innerhalb der Klassenstufen.
1. Aufgabe
Die Kinder der Klassen mussten sich eine Pappscheibe mit Hilfe von Wäscheklammern möglichst schnell weitergeben. 

2. Aufgabe
Säckchen mussten in Ringe geworfen werden, für die es unterschiedlich viele Punkte gab.

Alle hatten sich prima angestrengt und so konnten bei der Siegerehrung viele Ehren-  und Siegerurkunden an die Kinder übergeben werden.

 

 

Mai 2022

Trommelzauber in der Grundschule Neustadt

Anfang Mai war es wieder soweit:

Zusammen mit dem Unternehmen „Trommelzauber“ hatten wir eine Projektwoche zum Thema Afrika. Dieses Mal hieß unser Trommellehrer Fara. Er übte mit uns trommeln zur Geschichte von „Komm, wir geh’n nach Tamborena“.

Die Trommel sei ein soziales Instrument und hervorragend dazu geeignet, Kinder stark zu machen,“ist auf der Internetseite von www.tamborena.de zu lesen.

Das Trommeln vermittle schnelle Lernerfolge, welche gut für das Selbstwertgefühl seien. Mit Trommeln könnten Gefühle ausgedrückt werden, Freude, aber auch Wut und Ärger. Dadurch helfe dieses Instrument, ins seelische Gleichgewicht zu kommen. Bei Kindern habe die Trommel eine besondere Fähigkeit: Sie wecke schüchterne Kinder auf und beruhige unruhige Kinder. Gleichzeitig unterstütze sie die Motorik, die Konzentration und Sprachentwicklung.“

Fara hatte für jede/n Schüler/in und Lehrer/in eine Djembe im Gepäck (spezielle Art von Trommel) und so übten wir an drei Tagen der Projektwoche das Stück „Komm, wir geh’n nach Tamborena“.

Mit der typisch afrikanischen Musik, seiner Ausstrahlung und natürlich mit dem Trommeln versetzte Fara die ganze Schule in große Begeisterung und studierte gleichzeitig mit den Kindern eine Aufführung ein über Gazellen, Giraffen, Elefanten  oder Affen.
Der „Trommelzauber“ schaffte es in kürzester Zeit, Kinder und Erwachsene zusammen zum Trommeln, Singen und Tanzen zu bringen. Es war ein zauberhaftes Gemeinschaftserlebnis!

 

Außerdem bastelten die SchülerInnen in der verbleibenden Zeit in ihren Klassen Masken, Trommeln aus Tontöpfen, bekannte Tiere aus Afrika u.v.m.


Am Freitagnachmittag wurden dann während der Aufführung die Eltern und Geschwister zur eigentlichen Reise ins Trommelzauberdorf eingeladen.

 

Bei Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken, die der Schulelternbeirat organisiert hatte, konnten sich anschließend Kinder, LehrerInnen und Zuschauer über ihre Erlebnisse austauschen und miteinander die Projektwoche ausklingen lassen.

 

 

Friedensaktion gegen den Krieg in der Ukraine

Nach wie vor sind wir noch geschockt von dem Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine und seinen Grausamkeiten.
        Aus diesem Grund haben wir mit den anderen Schulen der Verbandsgemeinde Asbach gemeinsam an einer Friedensaktion teilgenommen.
Alle Schulen bildeten zusammen ein Friedenszeichen aus Schrift und Symbol.

Wir hoffen, dass dieser Krieg möglichst bald vorüber geht und die Menschen wieder in Frieden miteinander leben können.

 

Die Teilnehmer/innen unserer Schule bilden das E am Ende des Wortes Peace.

 

 

Busbeschwerde
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

des Öfteren gibt es Anlass zu Beschwerden wegen eines Busses. Hier bieten wir Ihnen nun ein Formular für Ihre Beschwerde bei der Kreisverwaltung Neuwied zum Download an.

Busbeschwerde.pdf
PDF-Dokument [111.9 KB]

 

... oder Sie können Ihre Beschwerde auch an folgende E-Mail-Adresse senden:

 

regiobusmitte.koblenz@deutschebahn.com

 

 

 

Weihnachten in der Grundschule in Neustadt/Wied

Da die Pandemie noch immer andauert und Feierlichkeiten aller Art sehr eingeschränkt bzw. gar nicht möglich sind, haben alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule in der Au in Neustadt Wied in Gemeinschaftsarbeit die gesamte Schule mit kleinen Kunstwerken an den Fenstern und in den Fluren sowie einem Weihnachtsbaum in der Aula in Weihnachtsstimmung versetzt. Unter anderem wurde auch der Eingangsbereich mit hunderten von selbst gebastelten Sternen geschmückt.

 

 

November 2021
 

Am 24.11.21 besuchte der Verkehrszauberer Timsalabim unsere ersten Klassen und half uns mit vielen Späßen und Zauberstücken, noch besser zu verstehen, worauf wir als FußgängerInnen auf der Straße achten müssen. Es war sehr interessant und wir hatten viel Spaß.

Weitere Fotos findet ihr auf den Seiten der 1A, 1B und 1C.

 

 

 

 

 

 

Nachruf

Wir trauern um unseren ehemaligen Schulleiter

Gerd Forneck,

der am 7. Juli 2021 im Alter von 83 Jahren verstarb.

Von 1977 bis 2002 leitete Herr Forneck die Grundschule in der Au in Neustadt/Wied.

Mit großem Engagement hat

er die Schule in allen Bereichen vorangebracht. Er war Neuem stets aufgeschlossen, wobei die Kinder für ihn im Mittelpunkt standen. Auch für seine Kollegen und die Elternschaft hatte er immer ein offenes Ohr.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Die Schulgemeinschaft der Grundschule in der Au, Neustadt/Wied

 

 

 

 

 

Schulbuchlisten für das Schuljahr 2021/22

Liebe Eltern,

im Folgenden haben wir Ihnen die Schulbuchlisten für die verschiedenen Klassenstufen eingestellt. Gerne können Sie sie als Download auf Ihre Rechner herunterladen.

Achtung: Für die Klassenstufe 2 gibt es zwei unterschiedliche Schulbuchlisten, eine für die Klassen 2a oder 2c und eine für die Klasse 2b.

Klasse 1

Schulbuchliste Klasse 1.pdf
PDF-Dokument [158.4 KB]

Klasse 2

Schulbuchliste Klasse 2a und 2c.pdf
PDF-Dokument [156.5 KB]
Schulbuchliste Klasse 2b.pdf
PDF-Dokument [161.6 KB]

Klasse 3

Schulbuchliste Klasse 3.pdf
PDF-Dokument [160.9 KB]

Klasse 4

Schulbuchliste Klasse 4.pdf
PDF-Dokument [155.9 KB]


 

Januar 2020

 

Unsere Theater-Projekt-Woche

 „Ronja Räubertochter“  -  Wie aus Feindschaft Freundschaft wird!

 

In der Zeit vom 13.01. – 17.01.2020 verwandelte sich unsere Schule in einen Räuberwald mit Mattisburg. Zusammen mit dem Kölner Spielecircus, LehrerInnen, BetreuerInnen und Eltern erarbeiteten unsere 230 Schüler/innen die Geschichte um Ronja, Birk, Mattis und jeder Menge anderer Räuber. Eine Woche lang übernahmen dann Räuber, Wilddruden, Graugnome und andere dunkle Gestalten das Kommando in der Schule.

 

Nach einem Einführungsnachmittag für Lehrer und Eltern am 9.01.2020 tauchten die Kinder an den Projekttagen in die Räubergeschichte ein. Sie lernten die Umsetzung unterschiedlicher Szenen der Geschichte kennen, probten waghalsige Akrobatik, kühne Balancierkunststücke, raue Gesänge, Tänze und wilde Räuberkämpfe. Bei der Generalprobe setzten sich die erarbeiteten Puzzlestücke der Geschichte zusammen.

Zum Abschluss der Projektwoche brachten die kleinen Schauspieler ihre Räubergeschichte auf die Bühne.

 

Mit dem Kölner Spielecircus hatten wir ein Unternehmen gefunden, das seit über 30 Jahren kultur- und  zirkuspädagogische Veranstaltungs- und Projektkonzepte entwickelt. Beim Projekt „Ronja Räubertochter“ verbanden sich Elemente aus Tanz, Zirkus und Theater mit einem Klassiker der Kinderliteratur von Astrid Lindgren.

Die beteiligten Kinder erlebten die Geschichte und deren Umsetzung hautnah und hatten so einen sehr lebendigen Zugang zu Theater und darstellender Kunst in der Schule. Jedes Kind stand dabei im Mittelpunkt und war Teil eines großen gemeinsamen Ganzen. So konnten die SchülerInnen ihre eigenen Grenzen spielerisch erweitern und Eigenständigkeit, Kreativität und Ausdruckskraft entwickeln.


Die Zuschauer der beiden Aufführungen waren total begeistert.
Liebe Eltern,

hier finden Sie nun Fotos von allen Szenen der beiden Aufführungen, die Sie per Mausklick (rechts) kopieren und in Ihre Foto-Programme einfügen können.
 

1. Vor der Aufführung

2. Ronja wird geboren

3. Räubertanz

4. Graugnome

5. Ronja, Birk und die Borka-Räuber

6. Nebel

7. Rumpelwichte

8. Räuber waschen

9. Der listige Mattis

10. Schattentheater Ronja und Birk im Sommer

11. Ronja und die Wilddruden

12. Räuberkampf

13. Finale

2. Aufführung


1. Vor der Aufführung

2. Ronja wird geboren

3. Räubertanz

4. Graugnome

6. Nebel

7. Rumpelwichte

9. Der listige Mattis

9. Der listige Mattis

10. Schattentheater Ronja und Birk im Sommer

11. Ronja und die Wilddruden

12. Räuberkampf

13. Finale

Dezember 2019

 

Weihnachten

Auch in diesem Jahr bildete wieder unsere gemeinsame Weihnachtsfeier mit allen Klassen den Abschluss des Jahres. In der Aula sangen wir gemeinsam Weihnachtslieder und hörten uns die Lied- und Gedichtvorträge der einzelnen Klassen an. Alle hatten sich große Mühe bei den Vorbereitungen gegeben. Swetlana, Frau Krautscheid, Herr Pfingsten und Frau Hager begleiteten uns oft mit ihren Instrumenten.
Außerdem wurden auch die Sieger des diesjährigen Lesewettbewerbs ausgezeichnet. Sie durften sich im Anschluss ein schönes Buch als Belohnung aussuchen.
Livia (4a), Ciara (4b) und Rieke (4c) moderierten durch das Programm.

Hier sind einige Bilder:
 

 

Neuigkeiten Schuljahr 2018/19

 

 

Februar 2019

 

Karneval

Eigentlich hätten wir ja in diesem Jahr gar keinen Karneval in der Schule gefeiert, denn wir hatten ja zum ersten Mal Winterferien.

Aber unsere tolle Sekretärin, Frau Krautscheid, war Prinzessin in Etscheid. Und das musste gefeiert werden.

Alle kamen also am Freitag vor den Ferien verkleidet in die Schule und ab 10.30 feierten wir gemeinsam in der Eingangshalle.

Durch das Programm führten Lena, Lenia und Luca aus den 4ten Klassen.

Zu Gast waren das Prinzenpaar aus Etscheid, Prinzessin Beate I., die radelnde Bambinitrainerin vom Asbacher Land mit Prinz Peter III., der erste Etschender Prinz us Bühlingen von Musik und TSG, mit ihren Adjutanten,

das Prinzenpaar aus Fernthal, Prinzessin Silke I. von Steuer und Festival mit Prinz Marco I. von Holz und Schwermetall mit ihren Adjutanten
sowie die Kinderprinzessin Nina I., die immer helfende Tanzmaus, mit ihren Adjutanen.

Es wurde ein ausgelassenes Fest mit Tänzen der Feuergirls der 4A, der Rasselbande aus Fernthal, Kindern der 4C und den Bambinis aus Etscheid.

Mit den Erwachsenenprinzenpaaren spielten wir ein lustiges Suchspiel und natürlich durfte auch eine Büttenrede zum Thema "Lehrer müsste man sein", vorgetragen von einigen Kindern der 4A nicht fehlen.

Selbstverständlich wurden wir mit ausreichend Kamelle beschenkt und so gingen alle gut gelaunt in die Winterferien.

Alaaf!

 

 

Februar 2019

 

Dichterlesung mit Björn Berenz

Nach langer Pause hatten wir endlich wieder eine Dichterlesung. Dieses Mal kam der Schiftsteller Björn Bernz und stellte uns (einmal den Kindern der 1ten und 2ten Klassen, dann den Kindern der 3ten und 4ten Klassen) seine Bücher aus der Reihe "Die Akte Ahhh" vor. Darin ging es einerseits um Vorurteile und Freundschaften, andererseits auch um das Thema Weltraum, fremde Welten und Galaxien.

Herr Berenz begleitete seine Lesung mit interessanten Bildern, Filmausschnitten, Geräuschen und  vielen lustigen Einfällen.

Die Kinder waren sehr interessiert und hatten viel Spaß bei den Lesungen.

Weihnachten 2018

 

Weihnachtsfeier der Schule

 

Am letzten Schultag des Jahres 2018 haben wir mit allen Klassen zusammen im Eingangsraum Weihnnachten gefeiert.

Einige Klassen hatten Lieder, Gedichte und Tänze vorbereitet. Die Klassen 2A und 4A führten je ein kleines Theaterstück auf. Durch die Feier führten Nils, Saskia und Sophie.

Ebenso wurden die Gewinner/innen des Vorlesewettbewerbs geehrt. Als Anerkennung erhielten sie ein kleines Geschenk.

Mai 2018

 

Trommelzauber in der Grundschule Neustadt    
Vom 2.05 bis 4.05.2018 war Thomas Soukou von „Trommelzauber“ wieder in unserer Schule zu Gast. Er nahm uns mit auf eine Reise nach Tamborena.
Dazu bekam an den drei Tagen der Projektwoche  jedes Kind und jede/r Lehrer/in eine Trommel, die Djembe.
Mit der typisch afrikanischen Musik, seiner Ausstrahlung und natürlich mit dem Trommeln versetzte Thomas Soukou die ganze Schule in einen Trommelzauber und studierte gleichzeitig mit den Kindern eine Aufführung ein, bei der sie trommeln und tanzen konnten wie die Gazellen, Giraffen, Elefanten  oder Affen. Es war ein großartiges Gemeinschaftserlebnis!
Am Freitagnachmittag wurden dann während der Aufführung die Eltern und Geschwister zur eigentlichen Reise nach Tamborena in die Wiedparkhalle eingeladen und konnten auch aktiv teilnehmen.
Auf der Homepage von „Trommelzauber“ steht:
Die Trommel sei ein soziales Instrument und hervorragend dazu geeignet, Kinder stark zu machen,“
und
Das Trommeln vermittle schnelle Lernerfolge, welche gut für das Selbstwertgefühl seien. Mit Trommeln könnten Gefühle ausgedrückt werden, Freude, aber auch Wut und Ärger. Dadurch helfe dieses Instrument, ins seelische Gleichgewicht zu kommen. Bei Kindern habe die Trommel eine besondere Fähigkeit: sie wecke schüchterne Kinder auf und beruhige unruhige Kinder. Gleichzeitig unterstütze sie die Motorik, die Konzentration und Sprachentwicklung.
Darüber hinaus sei die Trommel integrativ und inklusiv, sie bringe die unterschiedlichsten Menschen zusammen, da Alter, Religion, Herkunft, Hautfarbe oder eine Behinderung keine Rolle spielen. Wichtig sei nur die Bereitschaft, sich auf das Instrument einzulassen.“

Das können wir nur bestätigen.

Parallel dazu arbeiteten die Kinder im Unterricht zum Thema Afrika: Wie sehen afrikanische Masken aus?
Welche besonderen Tiere gibt es in Afrika?
Was essen viele Menschen in Afrika?
Wie leben Kinder in Afrika?
u.v.m.
Es war wieder eine sehr erlebnisreiche und lebendige Woche in unserer Schule.

Februar 2018

 

Karneval in der Schule
Am 8.02.18 wurde auch in unserer Schule wieder Karneval gefeiert.
Schon um 8.30 Uhr standen Prinzenpaare und Tanzgruppen in der Eingangshalle für die Festlichkeiten bereit.

Es besuchten uns

- die Prinzessin Hilde I. aus Fernthal,
- das Prinzenpaar Fritz I. und Antje I. aus Neustadt

und natürlich als Höhepunkt das Kinderprinzenpaar von Neustadt:

Prinz Luca I. und Prinzessin Yvaine I. und ihr Gefolge.

Sie alle begrüßten die Grundschulkinder und brachten viele Kamelle mit.

Unterstützt wurden sie von den Tanzgruppen der Bambinis aus Etscheid, der Rasselbande aus Fernthal und den Cowgirls aus der 4A.

Durch das bunte Programm aus Spielen, Liedern und Darbietungen der Tanzgruppen führten Louis und Johanna aus der 4B.
Allen hat es riesigen Spaß gemacht! Anschließend wurde in den Klassen weiter gefeiert.
Und dann … war ja auch wieder schulfrei bis Aschermittwoch!