Willkommen auf der Homepage der Grundschule Neustadt/Wied

25.06.20

 

Liebe Eltern,

nun sind alle Schulkinder seit der Schulschließung wenigstens eine Woche lang in der Schule gewesen.

Leider dürfen Sie das Gebäude ja nicht betreten. Damit Sie sich besser vorstellen können, wie es zurzeit in der Schule aussieht, haben wir für Sie eine kleine Bilderstrecke gestaltet.

 

Vor dem Eingang stellen sich die Kinder auf. Damit sie    1,50 m Abstand halten, haben wir Teppichfließen als Markierungen ausgelegt.

Der Eingang ist nur Eingang. Die anderen Türen bilden Ausgänge, damit die Kinder nicht zusammenstoßen können.

Im Vorraum werden die Hände desinfiziert.

Im Gebäude müssen die Kinder den Pfeilen folgen, damit sie, wenn sie sich entgegenkommen, möglichst 1,50 m Abstand halten.

Die Toiletten sind den Kindern bestimmter Klassen zugeteilt, damit Infektionsketten nachverfolgt werden können, falls sich wirklich einmal jemand angesteckt hat. Mit den Hütchen/ Pylonen (,die die Kinder mit dem Fuß verschieben,) geben die Kinder an, ob die Toilette besetzt oder frei ist.

So sieht es in verschiedenen Klassenräumen aus.

In der Verwaltung haben nur die LehrerInnen und MitarbeiterInnen Zutritt.

Auch auf dem Weg in den 1.Stock gelten die "Verkehrsregeln".

In der Notbetreuung unterrichten wir täglich bis zu 20 Kinder.

Insgesamt herrscht eine ruhige, aber auch lebendige Atmosphäre in der Schule, in der die KInder merken, dass sie sicher sind und dass sie jederzeit Hilfe bekommen können.
Wir danken allen Eltern, Verwandten und Freunden für Ihr Verständnis, Ihre Unterstützung und Ihre großes Engagemant während dieser schwierigen Zeit.

 

 


 

 

24.04.20
Information unserer Schulsozialarbeiterin

 

Liebe Eltern,

durch den Ausbruch der Krankheit COVID-19 werden viele Familien vor neue

Herausforderungen gestellt. Diese werden oftmals von Unsicherheiten oder Ängsten zur

finanziellen Situation, zur eigenen Gesundheit oder der Gesundheit von Angehörigen

begleitet. Bei Kindern können die veränderten Alltagsstrukturen und die Informationen aus

Medienberichten Stress auslösen und zu verändertem Verhalten führen.

Auch in dieser außergewöhnlichen Zeit bietet die Schulsozialarbeit telefonische

Beratungsgespräche an. Ihre Themen müssen nicht im schulischen Kontext stehen.

Sie erreichen mich unter folgenden Kontaktdaten:

Schulsozialarbeit Probsthof

Hauptstraße 132

53639 Königswinter

Tel.: 02223/70316 und 0151/57136952

schulsozialarbeit@der-probsthof.de

victor@der-probsthof.de

Viele Grüße

Rebekka Victor

!!! 13.03.2020  Schließung unserer Schulwegen des Corona-Virus !!!

 

Anbei finden Sie zuerst die Informationen zur Schließung unserer Schule von Seiten der Schulleitung.

Darunter ist auch das Schreiben unserer Schulverwaltung (ADD) abgedruckt.
Über Neuigkeiten werden wir Sie hier ständig informieren.
 

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

ab Montag, 16. März 2020, bleibt unsere Schule wie alle Schulen des Landes Rheinland-Pfalz für den regulären Betrieb bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Geplant ist, dass der Schulbetrieb ab dem 20. April wieder aufgenommen wird. Weitere Informationen können Sie dem offiziellen Schreiben der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion entnehmen, das Sie auch auf dieser Seite finden.

Die Bildungsministerin, Stefanie Hubig, kündigte im Verlauf der gestrigen Pressekonferenz an, dass die Schulen für dringende Fälle eine Notbetreuung einrichten sollen. Diese ist insbesondere wichtig, so die Aussage der Bildungsministerium, für Eltern, „die aktuell dringend in ihren Berufen gebraucht werden“, die im medizinischen Bereich, in der Pflege, bei der Polizei oder im Lebensmittelhandel arbeiten. Die Notbetreuung werden wir am Montag im Rahmen einer Dienstbesprechung organisieren.

Ebenso werden wir beraten und organisieren, wie und was Ihre Kinder in der kommenden Zeit zu Hause lernen und üben sollen, wie Sie die Materialien erhalten und wie wir als Lehrer die erledigten Arbeiten kontrollieren und zurückgeben können.

Wir möchten Sie aber ganz dringend darum bitten, sich vorrangig selbst um eine Betreuungsmöglichkeit für Ihre Kinder zu bemühen. Diese kann man evtl. durch Absprachen mit anderen Eltern, mit der Familie, dem Bekanntenkreis oder der Nachbarschaft organisieren. Es sollten so wenig Kinder wie möglich in den Schulen sein. Die Landesregierung bittet dringend, die sozialen Kontakte möglichst einzuschränken und auf diese Weise eine schnelle Verbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Nach den ersten uns vorliegenden Informationen wird die Notbetreuung einigen besonderen Auflagen hinsichtlich der Gruppengröße, der Pausenregelung u. ä. unterliegen. Näheres finden Sie ab Montag auf unserer Homepage. Im Moment ist auch noch unklar, ob und wie Busse zu den Schulen verkehren. Nur dann, wenn Sie keinerlei Möglichkeit sehen, eine häusliche Betreuung zu organisieren, teilen Sie uns Ihren Bedarf am Montag (telefonisch, per Mail) mit oder informieren Sie die Klassenleitung Ihres Kindes.

Die Schule ist am Montag ab 8 Uhr erreichbar. Bitte schauen Sie auch regelmäßig auf unsere Homepage.

 

Herzliche Grüße, bleiben Sie gesund!

Schulleitung der GS in der Au

                

 

 Schön, dass Sie uns gefunden haben.

 

Unsere Schule liegt im wunderschönen Wiedtal zentral in der Orstgemeinde  Neustadt (Wied). Sie befindet sich in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde Asbach und wurde 1976 eingeweiht.

 

Im Laufe der Jahre hat sich unsere Schule immer wieder gewandelt, sowohl in Bezug auf die Schülerzahlen als auch auf bauliche Veränderungen.

Aktuell arbeiten wir in den einzelnen Schuljahren mit jeweils 2 bis 4 Klassen.

 

Seit dem Schuljahr 2011/2012 sind wir eine Ganztagsschule. Im aktuellen Schuljahr besuchen von insgesamt ca. 230 Schülerinnen und Schülern ca. 80 die GTS.

 

 

 

 

 

Anmeldung für die Ganztagsschule

Das Anmeldeformular zur verbindlichen Anmeldung für die Ganztagsschule finden Sie unter Schulleitung oder Ganztagsschule.